Arbeitszufriedenheit

Arbeitszufriedenheit hat einen großen Einfluss auf unsere Lebenszufriedenheit

Ein klassischer 8-Stunden-Tag bedeutet für die Arbeitnehmer, dass Sie gut die Hälfte der Zeit, in der sie wach sind, mit der Arbeit verbringen. Einen dementsprechend großen Einfluss hat unsere Arbeitszufriedenheit auf unsere Lebenszufriedenheit. Doch welche Faktoren können die Arbeitsplatzzufriedenheit in unserem Alltag beeinflussen?

Es gibt Zahlreiche Studien zur Arbeitsplatzzufriedenheit aus denen sich allerdings sechs Hauptkriterien identifizieren lassen:

  1. Der Arbeitnehmer und Job müssen harmonieren. Nicht jede Persönlichkeit ist für jede Arbeitskultur geeignet. Individuelle Ziele und Werte müssen kongruent sein mit denen des Unternehmens, um Stolz auf das Unternehmen entwickeln zu können.
  2. Verantwortung am Arbeitsplatz. Verantwortung übertragen zu bekommen erzeugt bei Arbeitnehmern ein Gefühl der Selbstbestimmtheit und Kontrolle. Je mehr der Arbeitnehmer in seiner Verantwortung aufblüht, desto größer ist seine Eigeninitiative und Kreativität. Natürlich gibt es auch Arbeitnehmer die Stumpfe Befehlsempfänger sein wollen. Diese Stelen allerdings die Ausnahme.
  3. Wertschätzung. Ehrlich gemeinte Wertschätzung spielt eine große Rolle für die individuelle Arbeitszufriedenheit und somit auch auf die Lebenszufriedenheit. Dadurch wird eine positive und leistungssteigernde Arbeitsatmosphäre geschaffen. 
  4. Sinnstiftend. Angetrieben von der Generation Y, erreicht dieser Anspruch längst nicht nur die jüngeren Arbeitnehmer. Ein Gefühl von Selbstwirksamkeit und Bedeutung spielt eine wichtige Rolle, da hierdurch Gefühle von Autonomie und Kompetenz entstehen. 
  5. Respektvoll und fair. So sollte der Umgang innerhalb des Unternehmens sein. Flache Hierarchien und ein Mitbestimmungsrecht für alle fördern das Wohlbefinden der Mitarbeiter. Zu einem respektvollen und fairen Umgang gehören beispielsweise auch der Umgang mit Mutterschafts-, oder Vaterschaftsurlaub und der krankheitsbedingte Arbeitsausfall. 
  6. Positives Arbeitsklima. Offene soziale Strukturen und ein gutes Miteinander tragen dazu bei, dass Arbeitnehmer gerne ins Büro kommen. Doch auch die Qualität des Equipments, und die Gestaltung der Räumlichkeiten haben einen ausschlaggebenden Einfluss auf das Arbeitsklima. 

Zufriedene Arbeitnehmer sind für den Erfolg eines Unternehmens kaum zu überschätzen! Sie sind Ihrem Arbeitgeber länger treu, wesentlich produktiver, innovativer und sind seltener krank. Auch unter hohem Druck arbeiten zufriedene Mitarbeiter leistungsfähiger und steigern langfristig Ihre Reputation, wodurch es wiederum möglich ist, kompetente Fachkräfte einzustellen.


Sprich mich an!

Lukas von Dreusche

Junior Projektmanager | Werkstudent

02 221 | 88 89 17 - 60

E-Mail Kontakt

Vita