• Köln 02 21 | 88 89 17 - 0
  • Paderborn 05 251 | 41 42 9 - 0
  • Solingen 0212 | 23 08 45 – 0
  • info@nextstep-it.de

Das Gehalt von IT Profi‘s im Osten und Westen

30 Jahre Mauerfall in Berlin. Dieses Jahr feiert Berlin und ganz Deutschland das Jubiläum des Falls der Berliner Mauer im Jahr 1989. Der Osten und Westen arbeiten seitdem daran wieder zusammenzuwachsen.

Allerdings merkt man immer noch Unterschiede zwischen den neuen und alten Bundesländern, vor allem im Bereich Wirtschaft.    
Eine Befragung zum Thema: „Unterschiede in der Selbstständigkeit im IT Bereich zwischen neuen und alten Bundesländern“ hat die Projektplattform „Freelancermap“ ins Leben gerufen.
Vorab kann man schon mal sagen, dass es noch Anpassungsbedarf besteht, besonders beim Einkommensniveau.      

Im Westen gibt es laut Freelancermap mehr Selbstständige als im Osten. Im Westen befinden sind rund 87% des Landes unabhängige Arbeitskräfte. 13% sind daher aus den neuen Bundesländern. 
Laut der Umfragen wagen sich IT-Experten aus dem Osten nach 11 Jahren Festanstellung den Schritt in die Selbstständigkeit und Angestellte im Westen warten bis zu 14 Jahren.      

Klare Unterschiede sieht man auch in der Gehaltsspanne von Ost und West.       
94 Euro verdient durchschnittlich ein Freelancer im Westen, hingegen das Gehalt im Osten bei knapp 84,50 Euro liegt.         
Dies spiegelt sich auch im Bruttoumsatz wieder, während im Westen 61% der Freelancer ein Jahreseinkommen von mehr als 100.000 Euro beziehen, bekommen dieses Gehalt im Osten nur 46%.      

Anbei eine kleine Auflistung des durchschnittlichen Stundenlohns eines IT-Selbstständigen in den unterschiedlichen Bundesländern:           

  • Schleswig Holstein: 99 Euro pro Stunde       
  • Rheinland-Pfalz: 83,50 Euro pro Stunde       
  • Sachsen-Anhalt: 90,00 Euro pro Stunde       
  • Thüringen: 72,00 Euro pro Stunde    

Vor allem bei den Selbstständigen spielt das Gehalt auch eine wichtige Rolle, wenn es um das Thema Altersvorsorge geht.    
Rund 15% des monatlichen Einkommens legen Freelancer für die Pension zurück. Im Osten sind es umgerechnet 742 Euro im Monat, 1.042 Euro sind es im Westen.     
Rechnet man diese Werte auf die nächsten 30 Jahre hoch, würden die Selbstständigen im Osten 108.000 Euro weniger für die Altersvorsorge zusammensparen als im Westen. 

Eine Tendenz bei der Wahl der Branche kann man zwischen Osten und Westen auch feststellen. 
IT Experten aus dem Westen tendieren zum Banken- und Finanzwesen, hingegen im Osten die Bereiche Informationstechnik und Software stärker vertreten sind.           

Zum Schluss noch einen Punkt bei denen sich der Osten und Westen sehr ähnlich sind: Weibliche IT-Freelancer sind klar in der Unterzahl – 9 von 10 IT Selbstständigen sind männlich.  


Sprechen Sie mich an!

Nadine Mekus

Senior Projektmanagerin

02 21 | 88 89 17 - 30

0171 | 49 17 153

E-Mail Kontakt