• Köln 02 21 | 88 89 17 - 0
  • Paderborn 05 251 | 41 42 9 - 0
  • Solingen 0212 | 23 08 45 – 0
  • info@nextstep-it.de

Firmen bewerben sich bei den Mitarbeitern?

Die IT-Fachkräfte bewerben sich nicht mehr bei den Unternehmen, sondern dass Unternehmen muss sich bei den Itlern bewerben - Fachkräftemangel sage ich nur dazu!

Für sein Unternehmen IT Mitarbeiter zu begeistern und auch noch langfristig zu binden, scheint aktuell am Arbeitsmarkt eine große Herausforderung zu sein. Immer wieder belegen Studien und vermelden Medien einen akuten Fachkräftemangel in diesem Bereich. So stellte z.B. Bitkom in einer Studie fest, dass der IT-Fachkräfte Mangel in Deutschland mit 82.000 offenen Vakanzen einen neuen Höchststand erreicht hat, was einem Anstieg von knapp 50% im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Auch McKinsey kommt zu dem Entschluss, dass bis 2023 zusätzliche 700.000 IT Experten benötigt werden. 

Es herrscht ein absoluter Arbeitnehmermarkt in der IT. Während Unternehmen dringend gute IT Mitarbeiter suchen, haben Bewerber die Qual der Wahl und sehen sich einem regelrechten Überangebot gegenüber und sind entsprechend wählerisch geworden. 

In solchen Zeiten ist es wichtig, das richtige Verständnis aufzubringen. Es ist nicht mehr länger so, dass sich Softwareentwickler bei Unternehmen, sondern dass Unternehmen sich bei Softwareentwicklern bewerben. Stellenanzeigen zu schalten, die eine lange Liste an Anforderungen enthalten, sind dementsprechend nicht mehr zeitgemäß. Es ist eher wichtig als Unternehmen den neuen potenziellen Arbeitnehmern aufzuzeigen, was man als Arbeitgeber inhaltlich zu bieten hat. Und damit meine ich nicht kostenlose Getränke und einen Kicker Tisch, die keinen mehr umhauen. 

Für einen Entwickler ist es wichtig, was für ein Team vor Ort ist und welches Arbeitsklima dort herrscht, welche Weiterentwicklungsmöglichkeiten bestehen und ob es ein Angebot an flexiblen Arbeitsmodellen gibt. Wenn es zum Vorstellungsgespräch kommt, ist es wichtig, dass an dem Gespräch nicht nur HR teilnimmt, sondern auch jemand aus der Fachabteilung, um über inhaltliche Aspekte, eingesetzte Technologien und konkrete Projekte zu sprechen. Optimalerweise kann der angehende Mitarbeiter das Team kennenlernen und ein paar Stunden Probearbeiten mit anschließendem gemeinsamem Lunch. So wird dem Bewerber und dem Unternehmen schnell klar, ob es fachlich und persönlich passt und ob die jeweilige Aufgabe wirklich passend ist. 

Ein wichtiger Faktor ist zudem Zeit. Liegt einem ein guter Kandidat auf dem Tisch, muss man sich schnell entscheiden, sonst ist er womöglich schon wieder weg und der Wettbewerb war schneller. 

Man geht davon aus, dass nur 9 % aktiv nach einer neuen Stelle suchen. Knapp 60 % Prozent suchen nicht aktiv, sind aber offen für Angebote. 

Zögern Sie daher nicht länger und rufen Sie mich gerne an. Wir unterstützen Sie gerne dabei, Ihre offenen Vakanzen mit passenden Kandidaten zu besetzen. 

Ich freue mich auf Ihren Anruf! 


Sprechen Sie mich an!

Tobias Neufeld

Sales Consultant

05 251 | 41 42 9 - 30

01 75 | 80 80 28 9

E-Mail Kontakt